Omas Lebkuchen vom Blech

Bild 4 Nachtbacken Omas Lebkuchen
There’s no place like home

„Zuhause ist es doch am schönsten“, sagte schon Dorothy – und wie Recht sie hat. Was ist in der Adventszeit schöner, als gemütlich zuhause auf dem Sofa sitzend, eingewickelt in eine flauschige Decke einen Schluck Tee zu genießen und dazu einen feinen hausgemachten Lebkuchen vom Blech zu vernaschen? Richtig – nichts! Am liebsten schaue ich den Zauberer von Oz dazu mit der unvergleichlichen Judy Garland – Kindheitserinnerungen…
WARNUNG: Wer Kalorien zählt, ist hier definitiv an der falschen Adresse, denn zuckersüß und herrlich würzig kommt der Lebkuchen daher. Mit feiner Zitrone und Mandelblättchen garniert, einfach eine Wonne :3 Wer mein „Über mich“ gelesen hat, weiß, dass ich Weiterlesen

Advertisements

Fledermaus-Tortilla-Knusperkekse

Bild Fledermaus-Tortilla-Knusperkekse 01Mit Hexenfluch und Spinnenbein
Suchen die Toten die Lebenden heim
Es kreucht und fleucht das Spukgetier
Voll angstheischender unstillbarer Gier
Es blubbert und schmatzt am dunklen Mooresgrund
Da fliegt eine Knusper-Fledermaus in meinen Mund

Ihr habt sicherlich genauso gespannt auf das gruseligste aller Feste gewartet, wie wir. Denn vor einem Jahr haben wir die Bloggerparade mit einer Halloweenparty gestartet! Natürlich sorgen wir auch in diesem Jahr für die richtige Gänsehauteinstimmung und präsentieren euch von Partydeko bis zum Schwiegereltern-Schreck-Makeup alles was die Heimgruft hergibt. Als Nachtbäckerin fiel mir schnell ein Tier ein, welches an Halloween einen ganz besonderen Status hat. Auf dunklen Lederschwingen kommt der Blutsauger daher, um den sich Mythen und Schauermärchen ranken. Doch dass diese Tierchen auch selbst echte Leckerbissen sein können, verrate ich euch in meinem kinderleichten Rezept. Weiterlesen

Aprikosen-Kirsch Crumble

Bild Aprikosen-Kirsch Crumble_Nachtbacken_Elisa Walker 01
C is for Crumble!

Die süßsaure Komposition dieses Crumbles mit dem vollen Aroma frischer Aprikosen gemeinsam mit Sauerkirschen wird durch echtes Vanillemark ergänzt. Getoppt ist die Füllung durch eine knusprig-feine Kruste aus klassischen Streuseln, die um gemahlene Mandeln ergänzt wurden und nach einem Hauch Karamell schmecken.

Das leckere Naschwerk hat einen bezeichnenden Namen: „Crumble“ zu Deutsch „Krümel“ – Ein kuchenähnliches Dessert ohne Boden, einfach zubereitet und schnell gebacken. Es wird vermutet, dass das Rezept im Zweiten Weltkrieg von gewitzten englischen Hausfrauen erfunden wurde, die aus Weiterlesen

Süße Pommes mit Himbeer-Quarkdip

Bild Süße Pommes mit Himbeer-QuarkdipSommer Sonne Snacktime!

Rosarot und reif hängen sie bereits jetzt an ihren stachelig grünen Sträuchern – zarte Himbeeren… Die süßen Früchte aus der Familie der Rosengewächse sind von der Sonne der letzten Wochen geküsst und in vielen Gärten endlich erntereif. So auch bei meinem Nachbarn, der mich jedes Jahr zum gemeinsamen Beerenpflücken einlädt. Daran merkt man: Es ist endlich Sommer! Aus diesem Grund widmen wir uns in unserer aktuellen Blogparade auch dem Thema „Sommer, Sonne, Sonnenschein“. Denn es ist Zeit für ein Picknick mit Freunden am Baggersee oder im Schlosspark. Doch die Snacks für den Picknickkorb sollen ja keine Standardsandwiches sein. Da trifft es sich doch ganz prima, dass Toast und Himbeeren so hervorragend harmonieren. Ein raffiniertes und doch kinderleichtes Rezept muss her und ein bisschen gesund sein, soll es auch: Wie wäre es denn dann mit süßen Pommes serviert mit fruchtigem Quarkdip? Ein leckerer Snack für vier Personen, der nicht nur kleine Picknickfreunde begeistert! Weiterlesen

Feiner Veilchenessig

Bild Veilchen-Essig 03
Wenn die kleinen Veilchen blühen

Dunkelviolett und wohlduftend ziert das Veilchen (lat. viola odorata) als einer der ersten Frühlingsboten derzeit mit Vorliebe Waldränder und Wiesen in Zaunnähe und erfreut uns als lila Farbtupfer in der erblühenden Landschaft. Ursprünglich stammt  es aus dem Mittelmeergebiet, fühlt sich jedoch auch bei uns heimisch von März bis April. Da ist es nur logisch, dass dieses zarte Pflänzchen in unserer Blogparade zum Frühlingserwachen seinen Ehrenplatz erhält.

Dieses Mal liegt in der Kürze meines simplen Rezeptes die Würze, daher gehe ich im Vorspann etwas ausführlicher auf das Allroundtalent ein. Veilchenblüten sind nicht nur als leichtes Sedativum bekannt, das bei Beklemmungen und Schlaflosigkeit beruhigend wirkt. Insbesondere in Frankreich sollen die Blüten mit Alkohol erwärmt als Kompressen auf den Kopf gelegt bei Katersymptomen und Migräne helfen. Überhaupt findet man in den Regalen von französischen Supermärkten wie beispielsweise Super U feinen Veilchenlikör und –sirup, die Cocktails und Tee das gewisse blumige Etwas verleihen. Der violette Sirup ist übrigens ein gutes Hustenmittel für Kinder. Auch die Blätter und Wurzeln finden in der Medizin eine breite Anwendung. Das wohlriechende Veilchen kann außerdem für Süßspeisen, Saft, Konfekt, Tee und Marmelade verwendet werden – doch auch zur Essigzubereitung eignet sich sein würziges Aroma ganz hervorragend! Der rosafarbene Blütenessig verfeinert frische Salate und Soßen. Gegen Kopf- und Nervenbeschwerden hilft ein Glas Wasser mit einem Teelöffel Veilchenessig und etwas Süße. Also ran an die Wiesen und den betörenden Frühlingsboten gepflückt, bevor er wieder von der Bildfläche verschwindet! Weiterlesen

Maleficent Cupcakes

Bild Maleficent Cupcake 1
Die Dunkle mit der wilden Seele

Es war einmal eine wunderschöne und gütige Fee, die in den verwunschenen Moorwäldern lebte, die sie ihr Zuhause nannte. Eines Tages begegnete sie einem jungen Mann, dem sie im Laufe der Zeit ihr Herz und Vertrauen schenkte. Doch getrieben von Gier und Macht sollte er ihr erschütterndes Verhängnis werden. Die betrogene Fee schwor Rache und Düsternis legte sich wie ein Schatten über die Feenwelt…
Zahlreiche Mädchen haben in den Märchen alter Tage mit der Prinzessin gelitten, und Jungs haben mit dem Prinzen gegen den Drachen gekämpft, doch heute darf endlich auch die Seelenwelt eines Drachen dargelegt werden. Alles andere als hilflos verkörpert Maleficent in der aktuellsten Filmversion die Frau, die nicht länger auf ihren Retter wartet, sondern sich in einen Drachen verwandelt, um ihr Schicksal selbst in die kraftvollen Klauen zu nehmen. Längst ist das riesige Wesen nicht mehr nur das dämonische Flugreptil und der Jungfrauen-entführende Menschenfresser, der feuerspeiend über seinen Schatz wacht. Höchste Zeit, dass sich unsere Blogparade dem ewigen Mythos des Drachen in all seinen Facetten widmet. Gestern gab es bereits eine vergleichende Übersicht bei Daisy, doch auch in der Nachtbäckerei wurde zu diesem Anlass ein ganz besonders mystischer Cupcake für euch zusammengezaubert: Maleficent –  Außen lieblich-dezenter Vanillegeschmack und innen säuerlich wilde Brombeeren, inspiriert von der Dornenhecke, die Dornröschen umschließt. Giftgrün und Magielila ziert das Frosting sein Haupt, welches von teuflischen Hörnern gekrönt wird. Ungeheuer fluffig! Weiterlesen

Das letzte Einhorn-Cupcake

Bild Einhorn Cupcake
Good unicorns go to heaven, great unicorns you gotta eat!

„… das kann nicht sein… Einhörner verschwinden doch nicht einfach“ – Es sei denn, sie sind so wunderbar fluffig und lecker wie meine düster glitzernden Einhorn-Cupcakes. Da kann schonmal die Einhornmanie ausbrechen! Durch die funkelnde Schokoladen-Sahnehaube verführt zum Reinbeißen und mit feiner Vanillenote verfeinert, bieten die kleinen gefährdeten Kuchen eine kunterbunte Überraschung in Regenbogenoptik im Innern, wie es sich für ein richtiges Einhorn gehört. Weiterlesen