Spanischer Pilgerkuchen – Tarta de Santiago

Nachtbacken - Pilgerkuchen - Tarta de Santiago_Elisa Walker
¡Que deliciosa!

Er ist herrlich weich, innen fudgy und schmeckt fein nach Marzipan. Der Pilgerkuchen, auch Tarta de Santiago genannt, ist ein traditioneller spanischer Mandelkuchen, der auf der Zunge zergeht. Zum ersten Mal hörte man bereits 1577 von einem ähnlichen Rezept. Doch so wie man ihn heute kennt, gibt es ihn seit 1924, als der Gründer der Konditorei Casa Mora in Santiago de Compostela begann, die Tarta mit einem Jakobskreuz zu verzieren. Zunächst fand sich das Rezept nur in Galicien, bald auch in ganz Spanien. Zu einer Pilgerreise nach Santiago gehört jedenfalls seit dem 19. Jahrhundert ein Stück Pilgerkuchen. Und zu einer echten spanischen Mottoparty gehört ein urspanisches Dessert. Deshalb habe ich zu Ibellas Geburtstag die Lilienkreuz-verzierte Tarta de Santiago gebacken.

Zutaten
200 g Butter
200 g Zucker
500 g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
½ TL Zimt
½ Fläschchen Bittermandelaroma
Abrieb einer halben unbehandelten Zitrone
4 Eier größe M

Dekoration
Puderzucker
Jakobskreuz-Schablone

Zubereitung

¡Vamos! Zunächst wird der Backofen auf 150°C Umluft vorgeheizt, die Springform ausgefettet und die Eier aufgeschlagen. Die zimmerwarme Butter mit dem Besen des Handrührgeräts schaumig rühren, dann nach und nach abwechselnd Eier und Zucker einrühren, dann Salz, Aroma und den Zitronenabrieb hinzufügen. Nun die gemahlenen Mandeln beigeben und vermengen bis die Masse homogen ist. Der Teig wird in die Springform gefüllt und mit dem Teigschaber glatt gestrichen. Nach 55 Minuten Backzeit den Stäbchentest machen, bleibt noch etwas daran hängen, eventuell noch einmal bis zu 5 Minuten weiterbacken. Ist der Kuchen fertig, nimmt man ihn aus dem Ofen und lässt ihn in der Form auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.

Ist die Form entfernt, legt ihr eine zuvor ausgedruckte und ausgeschnittene Jakobskreuz-Schablone mittig auf den Kuchen und bestreut ihn mit Puderzucker. (Meine Vorlage habe ich bei Wikipedia unter „Jakobskreuz“ gefunden.) Dann die Schablone vorsichtig abheben und dabei nicht kippen, sonst ergeben sich unsaubere Konturen. Fertig ist der Gaumenschmaus für Mandel- und Marzipanfans – buen apetito!

Bild Nachtbacken - Pilgerkuchen - Tarta de Santiago_Elisa Walker 02

Werbeanzeigen

Ich freue mich über jeden Kommentar zu jeder Uhrzeit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s