Aprikosen-Kirsch Crumble

Bild Aprikosen-Kirsch Crumble_Nachtbacken_Elisa Walker 01
C is for Crumble!

Die süßsaure Komposition dieses Crumbles mit dem vollen Aroma frischer Aprikosen gemeinsam mit Sauerkirschen wird durch echtes Vanillemark ergänzt. Getoppt ist die Füllung durch eine knusprig-feine Kruste aus klassischen Streuseln, die um gemahlene Mandeln ergänzt wurden und nach einem Hauch Karamell schmecken.

Das leckere Naschwerk hat einen bezeichnenden Namen: „Crumble“ zu Deutsch „Krümel“ – Ein kuchenähnliches Dessert ohne Boden, einfach zubereitet und schnell gebacken. Es wird vermutet, dass das Rezept im Zweiten Weltkrieg von gewitzten englischen Hausfrauen erfunden wurde, die aus Weiterlesen

Advertisements

White Rabbit’s Cookies

Bild 1 Cookies weißes Kaninchen
Remember what the doormouse said:
“Feed your head”

Wie angekündigt, hatte ich kürzlich eine wunderbare Teegesellschaft bei mir zu Gast. Er konnte zwar nicht lange bleiben, doch hat er sich tatsächlich die Zeit genommen, ein paar Schokoladen-Cookies für uns zu backen. Die schmeckten in der Tat noch besser als die amerikanischen Kekse einer einschlägigen Fastfood-Kette. Und wenn sich jemand mit besonderen Keksen auskennt, dann natürlich das weiße Langohr. Um euch daran teilhaben zu lassen, hat mir das weiße Kaninchen noch schnell das Rezept verraten, bevor es wieder die Taschenuhr aufgeklappt hatte und davonstürzte. Weiterlesen

Rosa Erdbeersahne-Cupcaketraum

Bild Erdbeersahne CupcakeEine süße Verführung

Im Rahmen der Food Wanderpaketaktion ist dieser kleine rosa Cupcaketraum entstanden. Improvisiert schmeckt doch gleich viel besser! Unheimlich erdbeerig durch Joghurt und Tortencreme mit Beerenstückchen, ein bisschen Limettensaft für die Frische und ein Hauch Zimt passend zur Jahreszeit lassen den Stress der Vorweihnachtszeit sofort verfliegen. Zum Mädelsnachmittag oder gar zum Meeting mit der Rockband? Weiterlesen

Original amerikanischer New York Cheesecake

Bild 1 CheesecakeNew York, New York!

Die Amerikaner sind die Weltmeister des Grillens. Nirgends sonst auf der Welt gibt es saftigere Steaks und verrücktere Saucen auf den Tisch als im Land der Träume und Hoffnungen. Es hat gute Gründe, warum opulente Barbecue-Partys in so manch amerikanischer Siedlung fast zu Volksaufläufen avancieren, zelebriert man bei bestem Wetter doch allzu gerne gemeinsam, was an fleischernen Delikatessen trickreicher und schmackhafter nicht vom Rost kommen könnte.
Aber – wer hätte es gedacht? – auch im Backen versteht sich der Amerikaner ganz hervorragend. Und auch wenn euch dieser original amerikanische Cheesecake, wie gutes Fleisch, ein paar Minuten Arbeit mehr kosten wird, und euch vielleicht nicht ganz so leicht wie eine Feder entgegenfliegt: Von ihm zu kosten, ist ein Fest und jede Mühe vielfach wert! Kleiner Tipp: Erzählt nicht zu vielen davon, denn sonst dürft auch ihr euch über einen Volksauflauf in eurem sonnigen Garten nicht wundern! 😉 Weiterlesen

Heidelbeer Cupcakes

Bild Heidelbeer CupcakesI found my thrill on Blueberry Hill

Die ganz heißen Sommertage haben uns erst einmal verlassen, und doch: Urlaubszeit ist Auflugszeit, erst recht, wenn die sommerlichen Temperaturen zurückkehren. Wir machen Nächte zum Tag, wandern nach Grillpartys und Picknicks im Freien durch milde Gefilde und schauen, wie die Wärme des vergangenen Tages langsam entweicht, um einige Stunden später mit den kraftvollen Strahlen der Sonne wiederzukehren. Auf dem Heimweg laufen wir am Blaubeerstrauch des Nachbarn vorbei, stibitzen uns ein nächtlich-süßes Dessert – was für ein Geschmack! Nur der nächste Morgen, der weckt uns viel zu früh mit tiefen Augenringen, einem trüben Blick und einer großen Portion Müdigkeit. Ihr wollt diesem Schicksal entgehen? Dann jetzt mal achtsam hergesehen, denn Heidelbeeren sind nicht nur unverschämt lecker, sondern sollen auch gut für die Augen sein. Und auch dieses Rezept für Heidelbeer-Cupcakes zum Dahinschmelzen ist für Freunde feiner Früchte ein kulinarischer Hingucker mit integriertem Anti-Müdigkeits-Effekt am frühen Morgen – probiert es selbst!

Weiterlesen

Iss mich! Kekse

Bild 1 Iss mich Kekse

„Die eine Seite macht dich größer,
die andere Seite macht dich kleiner“

Na, habt ihr an diesem strahlenden Sommertag schon so gute Laune wie die kecke Grinsekatze? Nein? Dann ist die Devise für euch wohl klar: weiterlesen! Und auch alle Honigkuchenpferde (engl. cheshire cat) lade ich zur magisch-verträumten Lektüre ganz herzlich ein. Denn heute entführe ich euch ins Wunderland, und das keineswegs von ungefähr: Am 4. Juli 1865, also genau heute vor 150 Jahren, veröffentlichte Lewis Carroll die Urfassung von „Alice im Wunderland“. Das wundersame Kinderbuch beeinflusste viele Künstler in der Musik, Malerei, Backkunst und natürlich auch mich, eure Nachtbäckerin! Sogar so sehr, dass mein letzter Geburtstag ganz und gar unter dem Motto „Elli im Wunderland“ stand. Selbstverständlich habe ich das wundersame Motto auch kulinarisch umgesetzt. Daher lasse ich euch heute an etwas ganz Außergewöhnlichem teilhaben und verrate euch mein Rezept für skurril-leckere „Iss mich“ Kekse – weitersagen erlaubt! Weiterlesen

Kandierte Blüten

Bild Kandierte Blüten
Blumen, die wir selten sehen,
haben es uns angetan.
Wir bewundern Orchideen
und verachten Löwenzahn.

(Frantz Wittkamp)

Einfachheit ist doch oft die höchste Form der Raffinesse. Warum dann also nicht aus simplem Löwenzahn oder Gänseblümchen Kristall-Kunstwerke kreieren, die zuckersüß auf der Zunge zergehen? Alles was man dazu braucht, findet man im Grünen. Kandierte Blüten eigen sich wunderbar als Zierde auf leckeren Kuchen oder Cupcakes und auch im Salat zeugen sie von außergewöhnlichem Geschmack. Weiterlesen