Original amerikanischer New York Cheesecake

Bild 1 CheesecakeNew York, New York!

Die Amerikaner sind die Weltmeister des Grillens. Nirgends sonst auf der Welt gibt es saftigere Steaks und verrücktere Saucen auf den Tisch als im Land der Träume und Hoffnungen. Es hat gute Gründe, warum opulente Barbecue-Partys in so manch amerikanischer Siedlung fast zu Volksaufläufen avancieren, zelebriert man bei bestem Wetter doch allzu gerne gemeinsam, was an fleischernen Delikatessen trickreicher und schmackhafter nicht vom Rost kommen könnte.
Aber – wer hätte es gedacht? – auch im Backen versteht sich der Amerikaner ganz hervorragend. Und auch wenn euch dieser original amerikanische Cheesecake, wie gutes Fleisch, ein paar Minuten Arbeit mehr kosten wird, und euch vielleicht nicht ganz so leicht wie eine Feder entgegenfliegt: Von ihm zu kosten, ist ein Fest und jede Mühe vielfach wert! Kleiner Tipp: Erzählt nicht zu vielen davon, denn sonst dürft auch ihr euch über einen Volksauflauf in eurem sonnigen Garten nicht wundern! 😉

Boden
200 g Butterkekse (vorzugsweise von Leibnitz)
100 g Butter

Belag
200 g Zucker
600 g Doppelrahm-Frischkäse
200 g Magerquark
3 EL Speisestärke
1 Ei Größe M
150 g flüssige Schlagsahne
1 Zitrone

Guss
250 g Schmand
4 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zitronensaft

Zubereitung

Zunächst den Backofen auf 180° C Ober-Unterhitze vorheizen und den Rost zum Backen so in den Ofen schieben, dass die Backform in der Mitte des Ofens stehen kann. Die Butterkekse komplett in einer hitzebeständigen Schüssel oder einem ähnlichen Gefäß zerbröseln, dabei jedoch darauf achten, dass die zerbröselten Stücke weder eine zu mehlige Konsistenz bekommen, noch zu grob sind. Wenn noch kleine Keksstücke von einigen Millimetern Größe zu erkennen sind, sind sie perfekt zerbröselt.
Die Butter in einem Topf erhitzen, bis sie flüssig ist, und dann mit den zerbröselten Keksen vermischen. Darauf achten, dass die Kekse die flüssige Butter auch vollständig aufnehmen, damit der Boden später nicht zu trocken wird. Die Keks-Butter-Mischung dann gleichmäßig auf dem Boden einer runden Springform verteilen und festdrücken bis ein ebener Boden entstanden ist. Dieser wird dann 5-10 Minuten im vorgeheizten Backofen vorgebacken. In dieser Zeit den Backofen genau im Blick haben. Wenn der Boden goldgelb ist, sollte er rasch herausgeholt werden, damit er schön fluffig bleibt.

Für den Belag werden Zucker, Frischkäse, Magerquark und Stärke miteinander cremig verrührt. Da wir bei diesem wunderbaren Kuchen eine tolle Cremigkeit erzielen können, wenn auf elektronische Rührgeräte verzichtet wird, rühren wir sämtliche Zutaten mit dem Schneebesen langsam glatt untereinander. Nach und nach werden Ei, Sahne und 2 EL Zitronensaft mit hinzugegeben, bis eine homogene Masse entstanden ist. Die Masse wird dann auf den Boden aufgestrichen, und beides wird gemeinsam für 45 Minuten bei weiterhin 180° C Ober-Unterhitze gebacken.

Bild 2 CheesecakeWährend der 45-minütigen Backzeit können wir bereits den Guss vorbereiten. Hierfür werden die Zutaten in eine Schüssel gegeben und so lange mit dem Schneebesen verrührt, bis der Zucker nicht mehr kratzt, und sich der Schmand auch mit den anderen Zutaten vollständig verbunden hat.
Nach den 45 Minuten wird der Kuchen dann kurz aus dem Ofen geholt, und der Guss oben aufgetragen. Da der Kuchen zu diesem Zeitpunkt noch nicht vollständig fest ist, muss der Guss sehr vorsichtig aufgebracht werden, damit die Oberfläche darunter nicht aufbricht, und der Guss in den Kuchen einläuft.
Wenn der Guss vollständig aufgetragen ist, kommt der Kuchen noch einmal für 5 Minuten bei identischer Temperatur in den Ofen und wird danach endgültig herausgeholt.

Im besten Fall lässt man den Kuchen eine komplette Nacht auskühlen und entfernt dann erst den Ring der Form. Wenn ihr jedoch am Morgen erwacht und noch dringend auf der Suche nach dem perfekten Kuchen für den Kaffee-Klatsch am Nachmittag seid, sollten auch 4-5 Stunden Ruhezeit ihr Übriges tun. Und dann heißt es nur noch: genießen!

„I want to wake up in that city
That never sleeps“

– Ralf Rabe

Advertisements

14 Kommentare zu “Original amerikanischer New York Cheesecake

Ich freue mich über jeden Kommentar zu jeder Uhrzeit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s