In letzter Minute!

Bild 2 Eierfärben Ostern
Ei Ei Ei!

Die Farben sind gekauft und liegen seit Tagen auf dem Küchentisch, doch ihr habt es wie ich einfach nicht geschafft die Eier hart zu kochen? Oder fehlt es etwa an einer kreativen Idee? Kein Problem! Heute Nacht wird gefärbt! :3 Auch wenn uns soeben ganz dreist eine Stunde Zeit gemopst wurde – als echte Nachtbäcker bekommen wir das doch hin. Also an die Eier, fertig, los!

Ich habe in den letzten Wochen die weite Welt des Ostereierdekors durchstöbert und dabei so einiges Kurioses entdeckt. Für euch habe ich meine liebsten ungewöhnlichen Fundstücke ausgewählt und mitsamt Anleitungen auf Pinterest zusammengestellt: *Klick*

Ob im Vintagestil, als Humpty Dumpty, in mega süßem Kawaii-Pastelllook oder trendigem Hipsterstyle – Für jeden ist etwas dabei! Auch Star Wars-Fans kommen ebenso auf ihre Kosten wie Marvel-, Dr. Who- und Pokemonliebhaber. Und wie wäre es mit einem leckeren Zombie-Ei? Wer sich gar nicht für das eine oder andere entscheiden kann, dem empfehle ich das Portal-Ei – mal hier, mal dort. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern, Kreativsein und ausprobieren.

PS: Für die, die bereits in den Federn liegen und ihren wohlverdienten Schlaf genießen: Ihr könnt natürlich auch noch mittags bevor die Osterfeierlichkeit mit der Familie losgeht Eierfärben 😉

Bild Eierfärben Ostern

Zur Ostereifärberei habe ich natürlich auch ein wenig für euch recherchiert:

Woher kommt eigentlich der Ostereierbrauch?
Zu Ostara gab es angeblich den heidnischen Brauch Eier zu verschenken. Von der Kirche wurde das jedoch unter Strafe gestellt, da es nicht den kirchlichen Bräuchen entsprach. Folglich durfte man sich beim Verschenken nicht mehr erwischen lassen, also wurden die Eier nicht mehr selbst überbracht, sondern stattdessen auf den Feldern von Freunden und Familie versteckt. Daher kommt der Brauch die Ostereier zu suchen.

Welche Eier eignen sich besonders gut zum Färben?
Eier von freilaufenden Hühnern haben meist dickere Schalen und lassen sich deshalb problemloser anpieksen, ausblasen und färben ohne zu Bruch zu gehen. Am besten kommen die Farben bei weißen Eiern heraus, weiße Freilandeier sind allerdings schwerer zu bekommen. Doch auch mit braunen Eiern entstehen schöne Farbeffekte. Am besten eigenen sich zum Färben übrigens Eier, die sieben bis 14 Tage alt sind. Diese Eier kriegen nicht so leicht Risse.

Wie kocht man Eier am besten hart?
Zunächst einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, dabei sollte das Wasser so hoch stehen, dass das Ei komplett bedeckt wird. Am besten verwendet man zimmerwarme Eier, sonst verlängert sich die Kochzeit. Ob man die Eier anpieksen möchte, ist jedem selbst überlassen, da sich daran die Geister scheiden. Möchte man es anpieksen, so macht man es an der flacheren Seite des Eis, wo die Luftblase sitzt. Für ein Ei in Größe M muss man mit etwa 8 Minuten Kochzeit rechnen. Ich empfehle euch die hartgekochten Eier nicht abzuschrecken, dann halten sie länger, bei Zimmertemperatur ca. zwei Wochen, im Kühlschrank etwa vier Wochen.

Vor dem Färben sollten die Eierschalen  mit Essigwasser gereinigt werden, damit sie die Farbe besser annehmen. Hierfür kann man auch 1-2 EL Essig einfach mit ins Kochwasser geben.

Welche Farben gibt es?
Es gibt nahezu unendliche Möglichkeiten. Meine gesammelten Werke, die sich gerade vor mir auftürmen bestehen aus: Wachsstiften, Flüssigfarben, Glanz-Marmorierfarben, Brausetabletten, Zauberstiften auf Milchsäurebasis um Farben auf dem bunten Ei „wegzuzaubern“ und Glitzerfolien. Ausgeblasene Eier lassen sich auch ganz hervorragend mit Acrylfarbe gestalten. Eines dieser kunstvollen Eier von einem Ostermarkt ist nun bei mir gelandet und sieht einfach entzückend aus :3
Bild 4 Eierfärben Ostern
Außerdem gibt es auch noch jede Menge natürlicher Farben, die man spontan herstellen kann. Zum Beispiel findet man Zutaten dafür im Garten, im Gemüsefach oder im Vorratsschrank. Ideen für natürliche Farben gibt es zum Beispiel hier: *Klick*
Marmeladengläser oder Joghurtbecher (für Kaltfarben) eignen sich übrigens wunderbar für die Farbbäder.

Und danach?
Die gefärbten Eier auf einem Stück Küchenrolle trocknen lassen und mit ein paar Tropfen Speiseöl abreiben, das sorgt für leuchtende Farben und glänzende Schalen.

Ich wünsche euch frohe Ostern und stressfreie Feiertage!
Eure Nachtbäckerin

Bild 3 Eierfärben Ostern

Advertisements

5 Kommentare zu “In letzter Minute!

Ich freue mich über jeden Kommentar zu jeder Uhrzeit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s