Bratapfelcupcakes mit Zimtfrosting

Bild 1 Bratapfelcupcakes mit Zimtfrosting
Schneeflöckchen, Weißröckchen?

Wer sich in den vergangenen Tagen vor die Tür gequält hat, erlebte eher eine Mischung aus tiefgefrorenen Autoscheiben, einer grauen Wolkendecke und Nebelschwaden wie Vorhängen. Ihr habt auf so einen Winter keine Lust? Ich auch nicht – und deswegen eröffne ich euch einen Blick in die Nachtbäckerei, in der es heute herrlich kühl zugeht, mein Frosting dient aber ganz allein dazu, eure Gaumen zu verführen!
Und wenn ihr mein Rezept nicht nur nach(t)backen, sondern direkt kosten wollt, was ich feines für euch zaubere, dann habt ihr heute und morgen sogar die Gelegenheit dazu: Auf dem Rastatter Weihnachtsmarkt werde ich meine Cupcakes am Stand der Seniorenhilfe anbieten und würde mich freuen, den ein oder anderen von euch dort begrüßen zu dürfen. Neben den Bratapfel-Cupcakes, zu denen ihr hier mein Rezept findet, dürft ihr auch meine cremigen Erdnussbutter-Cupcakes genießen – und das alles für den guten Zweck. 🙂

Teig
1 großer saurer Apfel
2 EL Rohrzucker
1 TL Zimt
1 kleine Limette
200 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
2 Eier Größe M
80 g Zucker
100 ml Buttermilch
1/2 Vanilleschote
1 TL Linzertortengewürz
4 EL Öl
1 Prise Salz
1 EL Mandelblättchen

Frosting
120 g Butter
300 g Frischkäse
100 g Puderzucker
1 TL Zimt

Dekoration
Zimt
Zimtsterne
rote Muffinpapierförmchen

Zubereitung

Zunächst die Butter für das Frosting aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weich werden kann, dann den Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. In einer Schüssel die Apfelwürfel mit 20 g Rohrzucker, Zimt und Limettensaft mischen. (Tipp: Die Limette hierfür am besten auf einem Brett rollen, dann tritt beim anschließenden Pressen mehr Saft aus.) Der Backofen wird auf 160° Umluft vorgeheizt und ein Muffinblech mit Papierförmchen besetzt.
Bild 2 Bratapfelcupcakes mit ZimtfrostingMehl und Backpulver in einer weiteren Schüssel mischen, bevor Eier, Zucker, Buttermilch, Vanillemark, Linzertortengewürz, Öl, Salz und Mandelblättchen hinzugegeben werden. Nun alles mit dem Handrührgerät zu einem homogenen Teig verrühren. Apfelstückchen samt Saft unterheben und den Teig in die Förmchen füllen. Die Bratapfelcupcakes circa 20-25 Minuten backen. Die Stäbchenprobe verrät, ob sie fertig sind, dann kann man das Blech zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen.
Bild 3 Bratapfelcupcakes mit ZimtfrostingWährend die Cupcakes abkühlen, geht es an das Topping: Hierfür die Butter mit dem Frischkäse und dem Puderzucker verrühren, bis eine Glatte Creme entstanden ist. Zuletzt Zimt beimischen und das fertige Frosting in den Kühlschrank stellen, damit es etwas fester werden kann. Nun können die erkalteten Cupcakes mit dem Topping versehen werden. Das Frosting mit einem Spritzbeutel mit großer Sterntülle in leichten Kreisbewegungen oben aufsetzen, etwas Zimt darüber streuen und einen Zimtstern mittig platzieren.

Advertisements

3 Kommentare zu “Bratapfelcupcakes mit Zimtfrosting

Ich freue mich über jeden Kommentar zu jeder Uhrzeit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s